Zuhause und Stil

Transparente Stühle in der Wohnkultur - schwerelose Originalität (36 Fotos)

Jeder möchte sein Zuhause oder Büro modisch, stilvoll und komfortabel sehen. Die Möbelhersteller versuchen mit der Zeit zu gehen, um den höchsten Ansprüchen der Verbraucher gerecht zu werden, und verwenden für die Herstellung moderner Möbel Materialien mit unterschiedlicher Textur, Festigkeit und ästhetischen Eigenschaften.




In letzter Zeit gibt es immer häufiger im Inneren einer Wohnung, eines Cafés, eines Büros Plastikstühle. Dies sind nicht die billigen Plastikmöbel, die an den Stränden und in Straßencafés zu finden sind. Sie fertigen Hocker und Sessel, Stühle mit unterschiedlichen Rückenlehnen, mit oder ohne Armlehnen, aus transparentem Kunststoff. Richtig ausgewählte transparente Stühle im Innenraum sorgen für ein Gefühl von Leichtigkeit, Frische und Eleganz. Elegante Barhocker und fantastische Hängesessel verleihen dem Raum einen einzigartigen Look.




Geschichte der Schöpfung

Der erste Stuhl aus klarem Kunststoff wurde vom französischen Designer Philippe Starck entworfen. Der Modellname "Ghost" bedeutet "Ghost". Der Stuhl bestand aus transparentem Polycarbonat, das wie ein Stuhl aus der Zeit Ludwigs XV. Geformt war. Auf den ersten Blick war es im Raum nicht zu bemerken. Er wirkte wie ein Geist aus vergangenen Jahrhunderten. Im Jahr 2002 kamen diese Stühle zum ersten Mal in den Handel und erfreuten sich einer großen Nachfrage seitens der Kunden.




Die Vorteile transparenter Stühle

Die Produktion von transparenten Plastikstühlen wächst von Jahr zu Jahr. Die Verbraucher schätzten die positiven Aspekte solcher Produkte:

  • ursprüngliches Design;
  • geringes Gewicht des Stuhls;
  • die Fähigkeit, den Raum visuell zu vergrößern;
  • gute Kombination mit Möbeln aus anderen Materialien;
  • Einfache Auswahl für jedes Interieur dank Abtönung;
  • mangelnde Pflege;
  • Beständigkeit gegen Feuchtigkeit.




Anwendung im Wohnraum

Am häufigsten werden transparente Stühle für die Küche verwendet, die im Stil von Hightech oder Avantgarde hergestellt werden. Sie lassen sich gut mit modernen Materialien und Haushaltsgeräten kombinieren. Abhängig von der Größe des Raumes können Sie verschiedene Hocker, Barhocker aufheben. Die Verwendung von transparenten Stühlen in einer kleinen Küche ist besonders gerechtfertigt. Sie wirken luftig und verkleinern den Raum optisch nicht.

Im Innenraum des Esszimmers werden entsprechend der Farbe der Tapeten oder Vorhänge getönte Plastikstühle ausgewählt. Sie fügen sich harmonisch in einen Raum mit einer Glasvitrine für Geschirr ein. Sie können schöne Kissen auf den Sitz des Stuhls und unter Ihren Rücken legen. Dies gibt zusätzlichen Komfort und Bequemlichkeit.

Im Wohnzimmer können Sie den Essbereich hervorheben, indem Sie transparente Stühle neben einen kleinen Glastisch stellen. Sie verleihen einem Raum mit schweren Polstermöbeln ein luftiges Gefühl. Plastikstühle des Originalmodells passen gut neben den Kaffeetisch.




Plastikstühle werden jedes Kind im Kinderzimmer begeistern. Sonnenstrahlen, die durch einen durchsichtigen, farbigen Kunststoff gebrochen werden, werden den Raum mit einer magischen Stimmung erfüllen. Die Auswahl an Farben und Modellen beim Kauf wird auch einen Erwachsenen zum Nachdenken anregen. Sie können das Kind mit in den Laden nehmen und ihm erlauben, selbst einen durchsichtigen Stuhl zu wählen. Lassen Sie ihn eine Farbe auswählen, die Sie mehr mögen. Und keine Angst vor hellen Schatten. Jeglicher Schmutz aus dem Kunststoff kann leicht abgewaschen werden.




Besonderheiten der Pflege

Möbel aus Kunststoff verursachen keine Probleme bei der Pflege. Verunreinigungen werden nicht vom Material aufgenommen und können normalerweise leicht mit Wasser und Seife abgewaschen werden. Bei der Verwendung von Scheuermitteln und Lösungsmitteln ist Vorsicht geboten. Die meisten Hersteller raten davon ab, transparente Plastikstühle bei direkter Sonneneinstrahlung zu verwenden. Lass sie nicht im Regen, Hagel, Schnee.




Materialien für die Produktion

Thermoplaste werden üblicherweise zur Herstellung von transparenten Stühlen verwendet. Sie biegen sich gut, schneiden, kleben zusammen. Das Material ist sehr stark und langlebig. Für zusätzliche Dekoration wird Gravur angewendet, Druckmuster. Die wichtigsten Thermoplaste zur Herstellung transparenter Stühle sind Polycarbonat und Polymethylmethacrylat oder Acrylglas.

Polycarbonatstühle sind transparenter. Sie brennen nicht, sind witterungs- und mechanisch unempfindlich. Keine Angst vor aktiven Waschmitteln.

Acrylprodukte sind empfindlicher gegenüber Sonnen-, Regen- und Schneestrahlen. Bei der Pflege sollten Chemikalien vermieden werden. Stühle aus Polymethylmethacrylat haben eine gute Transparenz und einen niedrigeren Preis als Polycarbonatprodukte.




Die Hersteller bieten an, auf die transparenten Plastikstühle mit Metallelementen zu achten. Es kann sich um Beine oder Rahmen aus Aluminium oder Stahl handeln.




Die Produktpalette wird jedes Jahr erweitert. Designer kreieren neue raffinierte und praktische Modelle und verwenden Accessoires aus verschiedenen Materialien. Daher sollten Sie bei der Auswahl der Möbel für den Innenraum auf die transparenten Stühle achten. Diese kleinen Objekte können einen großen Einfluss auf die Raumatmosphäre haben.